Hydrophob steht für „Wasser abweisend“. Das Prinzip ist einfach: Man unterscheidet zwischen Oberflächenenergie (Festkörper) und Oberflächenspannung (Flüssigkeiten). Wenn man einen bestimmten Effekt erzielen möchte, dann ist das Verhältnis zwischen Energie und Spannung entscheidend: Wasser z.B. ist eine Flüssigkeit mit relativ hoher Oberflächenspannung. Will man nun eine hydrophobe (d.h. Wasser abweisende) Oberfläche erzeugen, so muss die Oberflächenenergie des Festkörpers möglichst niedrig sein. Anders ausgedrückt: Je niedriger die Oberflächenenergie des Festkörpers, desto schwieriger die Benetzung durch Wasser. Und genau hier setzt Cleasy Technology an: Unsere Surface-Veredelungen stellen die Energie von Oberflächen so ein, dass Wasser, ähnlich wie bei der Lotus-Pflanze, von ihnen abperlt. Dadurch erzielen wir optimale Effekte, in diesem Fall: Hydrophobie!

 

 

 

 

 

 

 

 


 
Deutsch